Lange & Söhne

Lange & SöhneGegründet wurde die Uhrenmanufaktur durch den sächsischen Meisteruhrmacher Ferdinand Adolph Lange, einen Schüler des sächsischen Hofuhrmachers Johann Christian Friedrich Gutkaes sen., am 7. Dezember 1845 in Glashütte.
Nach der Neugründung im Jahre 1990 wurden 1994 die ersten vier Uhrenmodelle vorgestellt: die LANGE 1, TOURBILLON „Pour le Mérite“, SAXONIA und ARKADE. Die Lange 1, die Saxonia und die Arkade waren mit dem mittlerweile markentypischen und patentierten Großdatum ausgestattet, einer Großdatumsanzeige nach dem optischen Vorbild der Bühnenuhr der Dresdner Semperoper, die einst Gutkaes erbaute.
Weitere bekannte Modelle sind Datograph, Cabaret, Double Split, Richard Lange und die Saxonia mit dem Automatikwerk „Sax-0-Mat“.